Krankengymnastik: aktive und/oder passive Anwendungen oder Übungen die dazu dienen den Menschen Schmerzen zu nehmen und/oder den Körper besser funktionieren zu lassen.
Krankengymnastik kann verordnet werden bei:

  Schmerzen oder Fehlfunktionen an der Wirbelsäule oder andere Gelenke.

  Muskel-, Bänder- oder Sehnen Verletzungen.

  Kopfschmerzen oder Migräne.

  Nach Unfällen , Operationen oder Amputationen.

  Atemproblemen: Bei Asthma/ Bronchitis oder nach Lungen-Operationen.

  Haltungsproblemen bei Kindern und Jugendlichen.

  Bei neurologischen Krankheiten wie z.b. M. Parkinson,  M.S., A.L.S., oder   ...nach einem Hirninfarkt (Schlaganfall).

In unsere Praxis behandeln wir ein breites Spektrum und benutzen dabei oft gezieltere Methoden:

 Manuelle Therapie

 Schlingentisch

 Kryotherapie